Drucken
Hauptkategorie: Wettkämpfe
Kategorie: Berichte

Bei sommerlichen Temperaturen fanden am 27. und 28. Mai die Unterfränkischen Meisterschaften der U16/U18/U20 und Aktiven in Kitzingen statt. An beiden Tagen waren ca. 100 Helfer im Einsatz. Insgesamt waren 250 Teilnehmer am Start.

Bei den Männer gewann Simon Graßmann vom TV Bürgstadt sowohl die 100m, den Weitsprung als auch das Kugelstoßen. Christopher Löffelmann vom 1.FC 05 Schweinfurt siegte zweimal, über die 200m in 22,27 und über die 400m in 49,61 sec. Alexander Rank von der TG Kitzingen wurde über die 400m dritter in 57,64 sec. Auch auf den 800m gab es eine sehr starke Zeit mit 1:53,76 von Rhys Daniel Bischop von der SC Ostheim/Rhön. Den Dreisprung der Männer gewann Florian Düll von der TG Kitzingen mit 12,91m vor Andreas Heuft vom TV Marktheidenfeld. Im Weitsprung wurde Florian mit 6,03m sechster. Den Bezirksmeistertitel im Diskuswurf gewann Markus Schwerdtfeger(LAZ Kreis Würzburg) mit einer Weite von tollen 48,43m. Die Altersklasse der männlichen U20 wurde im Sprintbereich dominiert von Hendrik Gühlen von der TG Kitzingen, er gewann sowohl die 100m 11,14 sec. als auch die doppelte Strecke in 22,49 sec. Mit beiden Zeiten qualifizierte er sich für die Deutschen Jugend Meisterschaften im August in Ulm. Über die 100m wurde Frederik Metzger zweiter in 11,64 sec. Die 400m gingen in ebenfalls starken 51,96 sec an Kevin Okito von der TG Würzburg. Einen Doppelsieg in der U20 erzielte David Kunkel von der LG Lkr Aschaffenburg über 800m in 2:02,12 und 1500m in 4:19,76 min. Über die 800m wurde Maximilian Böhm von der TG Kitzingen in 2:07,42 min. Vierter und verpasste seine persönliche Bestzeit nur knapp. Die 4x100m der U20 entschied die TG 1848 Kitzingen für sich in der Besetzung Tim Härtel, Hendrik Gühlen, Frederik Metzger und Tim Wermuth. Die Technischen Wettbewerbe waren leider nur mit sehr wenigen Teilnehmer besetzt. In der Altersklasse U 18 gewann Tim Wermuth von der TG Kitzingen die 100m in 10,98 vor Michael Gabel von der LG Lkr Aschaffenburg in 11,10 sec. Zwar wehte der Wind mit 2,2m/sec zu stark, aber beide Athleten konnten im Vorlauf schon die Qualifikation für die Deutschen Jugend Meisterschaften in Ulm erlaufen. Über die 200m gewann Gabel in 22,75 knapp vor Wermuth. Auch hier konnten beide Athleten im Vorlauf die Quali für die Deutsche erzielen. Im Vorlauf lief Tim Härtel von der TG Kitzingen in 24,82 sec. ins Ziel. Nils Dienesch von der TG Kitzingen kam in den Endlauf über 200m und wurde vierter in 24,66 sec. Ebenfalls in sehr starken 50,87 sec. lief René Zapel von der LuT Aschaffenburg die 400m. Die 800m und 1500m gewann Esmat Rezaei von der TV Bad Brückenau in 2:05,17 und 4:25,64. Die 4x100m Staffel gewann der TV Marktheidenfeld vor der TG Würzburg. Der Hochsprung wurde von Philipp Reß vom LA Team Alzenau in 1,87m gewonnen. Philipp Heidenfelder vom TV Marktheidenfeld holte sich zwei der begehrten Wimpel im Kugelstoßen und im Diskuswurf. In der Schülerklasse M 15 gewann Nick Emmerich von der LG Lkr Aschaffenburg die 100m in starken 12,05 sec. Die 300m entschied Leonhard Wegener von der DJK Aschaffenburg in 40,12 sec. Tarik Carstens gewann die 800m in 2:19,30 und holte damit einen Titel für die TG Würzburg. Nick Emmerich konnte neben den 100m noch den Hochsprung (1,61m) Weitsprung (5,55m) und das Kugelstoßen (12,31m) gewinnen. Den Diskuswurf entschied Leonard Wegener mit 32,17m für sich. In der M14 konnte Robin Ott von dem LA-Team Alzenau drei Titel gewinnen. Er siegte im Weitsprung (5,20m), Kugelstoßen (8,97m) und im Diskuswurf (31,39m). Den Sprint über die 100m entschied Nico Schraut vom TV Marktheidenfeld für sich in 12,42 sec.

Bei den Frauen siegte über 100m Sina Stein in 12,12 sec. von der LAZ Obernburg-Miltenberg vor Naomi Hemmelmann (12,27) von der LG Karlstadt-Gambach-Lohr. Dritte wurde Maresa Klingert (12,38) von der TG Kitzingen vor ihrer Teamkollegin Michelle Kemmer (12,76). Den gleichen Einlauf gab es über die 200m. Ganz alleine auf den 400m war Astrid Deufel von der TG Würzburg in 65,77 sec. unterwegs. Die 800m konnte Corinne Kohlmann von der LG Karlstadt-Gambach-Lohr in 2:15,59 min für sich entscheiden. Die 1.500m gewann Simona Greier vom SC Ostheim/Rhön in 4:58,83 min. Die 4x100m der Frauen Staffel gewann die TG Kitzingen in der Besetzung Sophie Gühlen, Maresa Klingert, Larah Staudt und Michelle Kemmer. Im Hochsprung und Dreisprung gewann Luisa Moser von der TG Kitzingen jeweils einen Titel mit 1,60m im Hochsprung und 10,15m im Dreisprung. Den Kugelstoßwettbewerb gewann Martina Greithanner (Jahrgang 1974) vom TSV Münnerstadt mit starken 12,76m, sowie den Diskuswurf mit ebenfalls sehr starken 42,44m. In der Alterklasse U20 gewann Hanna Schwab beide Sprinttitel. Mit 12,74 sec. und 26,47 sec. gingen beiden Titel an das LAZ Obernburg Miltenberg. Die Staffel der LG Karlstadt-Gambach-Lohr lief als einzige in der Altersklasse in 54,73 sec. ins Ziel. Sandra Spinnler von der LG LKr Aschaffenburg konnte die Titel im Weitsprung (5,38m) Kugelstoßen (10,42m) und im Speerwurf (37,59) erringen. Insgesamt waren die Teilnehmerfelder der Weiblichen U20 ähnlich dünn besetzt wie bei den Männlichen U20.

Viviane Heilmann von der DJK Hammelburg gewann in der U 18 die 100m in 12,59 sec. vor Mia Weißhaar von der LG-Karlstadt-Gambach-Lohr. Über die 200m war der Einlauf genau andersherum. Hier siegte Weißhaar in 25,98 sec. Die 400m konnte wieder Heilmann in 59,64 sec. für sich entscheiden. Die 800m gewann Sophie Dettweiler von der LG Karlstadt-Gambach-Lohr deutlich in 2:21,46 min. Die 4x100m Staffel gewannen die Karlstädterinnen in der Besetzung Yasmin Gold, Theresa Schalling, Mia Weißhaar und Ann-Marie Zimmer in 50,05 sec. Ihren dritten Titel konnte Heilmann im Weitsprung holen mit 5,40m setzte sie sich deutlich gegen 17 Konkurrentinnen durch. Lisa Hofmann konnte den Dreisprung (9,43m) und das Kugelstoßen (11,95m) für sich entscheiden. Den Diskuswurf gewann Lisa Blum aus Marktheidenfeld mit 28,26m für sich. Vierte wurde hier Anneliese John von der TG Kitzingen mit 19,30m vor ihrer Vereinskollegin Melanie Stöcklein mit 16,06m. Im Speerwurf gewann Carolin Sapper von der LG Haßberge mit 32,04m vor Melanie Stöcklein (25,88m) und Anneliese John (21,64m).

Bei den Schülerinnen U16 gewann die TV DJK Hammelburg in 51,36 sec. deutlich vor dem TSV Bad Kissingen. Die Staffel der TG Kitzingen kam leider nicht ins Ziel. Den 100m Sprint in der Altersklasse W15 gewann Antonia Will vom 1.FC Schweinfurt 05 in 13,20 sec. Ebenfalls in den Endlauf schaffte es Viktoria Feldhäuser von der TG Kitzingen. Theresa Hüfner vom TV Bad Brückenau gewann in 2:26,36 min deutlich die 800m. Sophia Schulz vom LAZ Kreis Würzburg gewann die Hürdenstrecke in 13,03 sec. Veronica Gruber vom LG Lkr Aschaffenburg konnte den Weitsprung (5,21m) und den Speerwurf (33,36) für sich entscheiden. Der Kugel- und Diskuswettbewerb wurde von Jana Rothaug vom TV Marktheidenfeld gewonnen. Bei der W 14 siegte Elisa Eich von der TV DJK Hammelburg in 13,01 sec. über die 100m knapp vor Lara Wermuth von der TG Kitzingen (13,13) Paula Gerhard von der LG Karlstadt-Gambach-Lohr konnte sowohl den Weitsprung (5,00m) als auch den Hochsprung (1,49m) für sich entscheiden. Neben den 100m konnte Elisa Eich noch den Kugelstoßwettbewerb mit 10,24m für sich entscheiden.

Insgesamt war es eine toll organisierte Veranstaltung bei sehr sommerlichen Temperaturen mit acht Bezirkstiteln und zwei Qualis für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm für die ausrichtende TG 1848 Kitzingen. Vielen herzlichen Dank an alle Helfer bei der Veranstaltung.

-> Zur Ergebnisliste

-> Zur Bildergalerie